Induktions- Leistungsvergleich*
Home Merkmale Anwendung Kostenmodell Vergleich FAQ Blog Kontakt ®
Vergleicht man das Parapulser® Basisgerät mit dem bisher stärksten Pulser, dem MPG5 von SOTA, ergeben sich folgende Differenzen: Pulsfrequenz: 2,00 Hz* / 0,2315 Hz = PP ist 8,64 x schneller Mag. Flussdichte: 0,664 T / 0,632 T = PP ist 1,05 x stärker Pulsanstieg**: 469 / 953 ms = PP ist 2,03 x schneller Pulsabfall**: 512 / 4532 ms = PP ist 8,85 x schneller Pulssteilheit Gesamtdifferenz: 2,03 + 8,85 = PP ist 10,88 x steiler. Das Parapulser®  Basisgerät bietet bereits in seiner 2Hz- Grundlizenz eine 5-10fache Induktionsleistung gegenüber dem Magnetpulser MPG5 von SOTA Instruments. Entsprechend bietet die Pro-Lizenz mit 20 Hz eine ca. 80fache Induktionsleistung.  Genaue Messungen (in verschiedenen Abständen von der Magnetspule) werden in Kürze (April 2012) veröffentlicht. Detaillierter Magnetpulser Vergleichsbericht (PDF). *) Unter magnetischer Induktion versteht man die Erzeugung eines elektrischen Stromes in einem leitfähigen Medium, der dadurch entsteht, dass ein sich änderndes Magnetfeld elektrisch geladene Teilchen (Elektronen / Ionen) verschiebt (= Induktionsgesetz). Einen auf diese Weise erzeugten Strom nennt man daher "Induktionsstrom". Mit Hilfe von Induktionsströmen können bestimmte Effekte auf das Gewebe und die Körperzellen ausgeübt werden. Die Induktionsleistung, d.h. die Energiemenge die pro Zeiteinheit erzeugt werden kann, ist direkt abhängig von der Pulsfrequenz (in Hz), der Änderungsgeschwindigkeit der magnetischen Flussdichte (dT/dt), sowie der Dauer der Magnetfeldänderung (in Millisekunden). **) Die Meßwerte auf dem Oszilloskop weichen von den induktionseffektiven Anstiegszeiten ab, die von von 0 bis max gemessen werden. In der Messtechnik werden diese Zeiten aber nur im Fenster von 10 - 90% der Amplitude gemessen, um sie sinnvoll miteinander zu vergleichen. Für die Anwendung am Körper sind folgende Faktoren entscheidend: a) Eine schnelle Änderung des Magnetfeldes, d.h. ein möglichst schnelles Auf- und Abbauen des Magnetfeldes, denn umso höher ist der induzierte Strom im Körper und somit die Wirksamkeit. b) Eine hohe maximale Flussdichte, denn diese ist ausschlaggebend für die Tiefenwirkung des Magnetpulses. Das magnetische Feld nimmt mit der dritten Potenz der Entfernung ab! Zeitvergleich   Die Behandlung mit einem handelsüblichen Magnetpulser war gekennzeichnet durch extrem lange Wartezeiten (= Kondensator-Ladezeiten von 2-5 Sekunden zwischen den einzelnen Pulsen). Der Parapulser läutet hier ein neues Zeit-Alter ein: Die Induktion, die der SOTA MPG5 in 20 Minuten (= 1200 Sekunden) mit ca. 350 Pulsen leistet, erreicht der Parapulser® auf der Maximalstufe in gerade einmal 15 Sekunden. Andersherum fällt der Vergleich noch drastischer aus: Für die Induktion, die der Parapulser® in nur 5 Minuten im Körper aufbaut, wäre mit dem MPG5 eine Dauerbehandlung von 350 Minuten, bzw. 5,8 Stunden nötig. Rechnet man noch die Abkühlpausen von mindestens 20 Minuten pro 20 Minuten Pulsbetrieb hinzu, verdoppelt dies nochmal die ununterbrochene Anwendungszeit des MPG5 auf ca. 9 Stunden. Preisvergleich   Der Parapulser bietet bereits in der 2Hz-Grundversion eine ca. achtfache höhere Induktionsleistung als der SOTA MPG5 Magnetpulser, kostet aber nur ca. 20% mehr. Tesla-Frequenz-Vergleich: Das Abbild zeigt den magnetischen Fluss gegenüber der Pulsfrequenz. Der Parapulser® deckt einen weitern Bereich von 1-20 Hz ab. Der SOTA MPG5 und der deutsche “Blue Power Puls 2” sind zwei bekannte Sub-Hertz-Magnetpulser. Puls-Frequenz-Vergleich: Das obige Diagramm zeigt die Anzahl der Impulse bis zur Überhitzungspause. Auch hier führt der Parapulser® mit weit über 10.000 Pulsen im 2 Hz-Modus (8fache Geschwindigkeit gegenüber dem SOTA MPG5 Magnetpulser) und mit bis zu 6000 Pulsen im 20 Hz-Modus, während sowohl der SOTA MPG5, als auch der "Blue Power Puls 2" noch unter der 300 Pulse-Marke bleiben, bis der obligatorische Wärmesensor das Unterbrechungssignal auslöst (es kann danach über 20 Minuten dauern, bis sich die überhitzten Spulen wieder abgekühlt haben für einen nächsten Zyklus). Parapulser Pulsflanken Vergleich: Das Diagramm oben zeigt die Pulskurven. Während sich Parapulser und SOTA nahekommen, bleiben die Pulskurven von Blue Power Puls II und dem australischen Super Magnetic Pulser weit abgeschlagen. Die Stärke (in Tesla) ist jedoch entscheidend für die Eindringtiefe, da diese mit der dritten Potenz der Entfernung abnimmt (s. oben). Parapulser: Induktionsleistungs Vergleich Weltneuheit: Die Induktionsleistung (Spannungsänderung pro Sekunde) eines Pulsers, gemessen direkt auf seiner Spulenoberfläche, wurde erstmals ermittelt und verglichen mit anderen Pulsern. Die Überlegenheit des Parapulsers um Größenordnungen zeigt sich hier bereits in aller Deutlichkeit. Auf größere Entfernung (> 1 cm) würde sie sich sogar noch viel stärker auswirken, aufgrund des exponentiellen Abfalls des Magnetfelds. Durch die klare Kennzahl (Volt/s) ist erstmals ein objektiver Vergleich zwischen allen Arten von Magnepulsern möglich, ohne die Geräteparameter im einzelnen kennen zu müssen. Im Diagram sieht man, dass auch der Super Magnetic Pulser die anderen beiden Sub-Hertz-Pulser weit hinter sich läßt, aber dort aufhört, wo der Parapulser beginnt. Jedoch auch die beträchtliche Hitzeentwicklung des Super Magnetic Pulser auf höchster Stufe schränkt seine Leistungsfähigkeit beträchtlich ein. Parapulser: Messschaltung für Induktionsleistung Die Meßschaltung für den obigen Induktionsvergleich ist nicht ganz trivial, kann aber anhand des  Schaltplans relativ einfach nachgebaut werden. Somit kann auch der Wettbewerb die Meßwerte jederzeit selbst nachvollziehen.
Parapulser® 
Magnetic Pulse Generator (MPG5)
vs.
Standard Sub-Hertz-Magnetpulser Copyright © 2012 - 2014 NU LIFE
ENG
Parapulser / SOTA MPG5 / Blue Power Puls 2 Parapulser / SOTA MPG5 / Blue Power Puls 2 Weltschnellster Magnetpulser nach Dr. Beck
Blaue Puls-Kurve: Parapulser® Weisse Puls-Kurve: SOTA MP5
Blau: Parapulser. Weiss: SOTA MPG5 Parapulser® - der weltkleinste und stärkste Beck Magnetpulser
Vergleich
Parapulser: Vergleich der Pulskurven Parapulser: Schaltplan zur Induktionsmessung Parapulser: Vergleich der Induktionsspannung Vergleich